HIFU Therapy (High Intensity Focused Ultrasound)

Perfekte Lifting-Ergebnisse ganz ohne chirurgischen Eingriff! 20% der Ergebnisse sind sofort sichtbar. Das Endergebnis ist nach 3-6 Monaten sichtbar. Wir beraten Sie gerne und klären die Einzelheiten mit Ihnen.

Über die HIFU-Therapie

Der hochintensive, fokussierte Ultraschall reduziert nicht nur Falten so gut wie schmerzfrei, sondern schont die Haut, anstatt sie anzugreifen. Die Ergebnisse der HIFU Therapy halten bis zu 2 Jahre. Neben dem Gesichts- und Stirnlifting werden zusätzlich Fettgewebe und Cellulite gestrafft. Der hochintensive Ultraschall dringt in die Haut ein und stimuliert die Kollagen- und Elastinproduktion der Haut. 20% Prozent der Behandlungsergebnisse sind sofort nach der Behandlung sichtbar. Das Endergebnis erfolgt mit der Zeit nach ca. 3-6 Monaten.

Wie funktioniert die HIFU-Therapie?

Der hochintensive und fokussierte Ultraschall aktiviert und beschleunigt den Heilungsprozess des Gesichts, Halses und des Dekolletés und hilft der Haut so, sich von alleine zu straffen und wieder fester zu werden. Nach der Behandlung sind keine Cremen, künstliche Füller oder sonstige toxische Produkte zu Nachbehandlung der Haut von Nöten. Die Behandlung basiert allein auf dem Regenerationsprozess des Körpers. Dadurch, dass die Behandlung auf Hautschichten unter der Oberfläche der ersten Hautschicht abzielt, ist die Hautoberfläche nicht direkt von der Behandlung betroffen. Nach der Behandlung können Sie Ihrer täglichen Routine weiter nachgehen.

Die Behandlungsmethode der HIFU-Ultratherapie stimuliert die Kollagenproduktion, indem sie tiefere Hautschichten eine sogenannte Energiespritze zukommen lässt. Das Hautgewebe wird erwärmt, woraufhin der natürliche Regenerierungsprozess hauseigenes, neues Kollagen produziert. Laserbehandlungen konzentrieren sich normalerweise auf die oberen Schichten der Haut, um feine Linien und Falten zu neutralisieren und Pigmentstörungen zu ändern. Die HIFU-Ultratherapie greift die oberen Schichten gar nicht erst an und konzentriert sich nur auf die Strukturen der tieferen Hautschichten, da dort die Kollagenproduktion stattfindet. Die HIFU-Therapie ist somit im Gegensatz zum Laser komplett schmerzfrei.

Hauptanwendung

  • Verringerung von Cellulite
  • Korrektur der Gesichtskonturen 
  • Straffung des Halses und garantierte Faltenreduktion (nicht-chirurgisches Gesichtslifting)
  • Wangen 
  • Krähenfüsse 
  • Doppelkinnfalten 
  • Falten unter den Augen 
  • Stirnfalten
  • Zornesfalte 
  • Fältchen im Ober- und Unterlippenbereich
  • Post-hautglättende Fettabsaugung

F.A.Q.

Wie läuft die Behandlung ab?

Die Ultraschallsonde wird gleichmässig über die zu behandelnde Stelle gelegt, dessen Wellen die in tieferen Hautschichten liegenden Fettgewebe anpeilen und die Haut wie gewünscht strafft. Da die untenliegenden Hautschichten von der Behandlung unberührt bleiben, kann die Behandlung ohne Unterbrechungen weitergeführt werden.

Die HIFU-Therapie ist sanft zur Haut und wirkt dem Schlaffwerden der Haut entgegen. Sie kann am ganzen Gesicht durchgeführt werden. Die folgenden Gesichtsbereiche sind ideal für die Behandlung: Halsbereich, Kinn, Wangen, Stirn und der Bereich um die Augenbrauen. Während einer Behandlung können mehrere oder alle Bereiche auf einmal behandelt werden.

Wie lange dauert eine Behandlung?

Abhängig davon, welcher Bereich behandelt wird, dauert eine einzelne Behandlung zwischen 30 Minuten und 2 ½ Stunden.

Wieviele Behandlungen sind nötig?

In der Regel können exzellente Ergebnisse bereits nach der ersten HIFU-Behandlung erzielt werden. Eine weitere Behandlung kann erst nach 8-12 Wochen erfolgen. Um das Kollagenwachstum und die Regenerierung zu fördern, empfehlen wir spezielle Kosmetik. Gerne informieren wir Sie über die richtigen Produkte und deren Anwendung.

Nebenwirkungen

Nach der Behandlung können Sie Ihren Alltag ganz normal weiterführen, da die Hautoberfläche von dem Ultraschall so gut wie unberührt bleibt. In einigen Fällen kommen leichte Rötungen und Schwellungen vor, die jedoch relativ schnell verschwinden. Die Haut kann für einige Wochen etwas sensibler sein und Sie könnten ein leichtes Kribbeln verspüren. In wirklich seltenen Fällen erscheinen Hämatome in Form von Prellungen. Die meisten Nebenwirkungen verschwinden jedoch nach ein paar Tagen.

Kontraindikationen - Nicht zu behandeln bei

  • Stellen mit Metallimplantaten 
  • Herzschrittmacher 
  • Bluterkrankungen 
  • Silikoninjektionen bei zu behandelnder Stelle